Mehrweg

 

Baustoffe und Materialien mit hohem ökologischem Fußabdruck müssen wir in allen Bereichen des Lebens vermeiden, Einweg-Verpackungen zurückdrängen - das ist klar. Darüber vergessen wir aber immer wieder, wie entscheidend es ist, Produktion an sich zu reduzieren - durch Wiederverwertung, Recycling, Vielfachgebrauch.

 

Ob in informellen Formen eines Reparaturcafes oder online vermittelter Nachbarschaftshilfe, im Verleihen von Geräten, Mehrweg-Bechersysteme für Coffee-to-go oder Upcycling-Unternehmungen: Stets gibt es viel zu gewinnen, wenn wir derartige Strukturen unterstützen. Menschen begegnen einander, erleben Unterstützungskultur, üben Wertschätzung und erhalten auch berufliche Betätigungsfelder.

 

Vielerlei Dokumentationen zeigen Beispiele gelungener Cradle-to-Cradle-Projekte (‚Von der Wiege zur Wiege‘), wie es sie vor allem in den Niederlanden gibt. Lassen wir uns inspirieren etwa durch den Beitrag ‚Eine Welt ohne Müll‘, den das ZDF für die Reihe ‚Planet e.‘ 2017 produzierte.

Netzwerk / Links