ADHS unsere kollektive Erkrankung

 - unsere kollektive Therapie

 

Ein reifes Gehirn - das ist ein starkes Frontalhirn, wie es für Konzentration, Impulskontrolle, Arbeitsgedächtnis und Kopfrechnen, inneres Sehen und Vorstellungsvermögen, aber auch Empathie und Achtsamkeit zuständig ist. Erst mit fünfundzwanzig ist diese menschliche Reife aus-gereift, sie unterscheidet uns vom Affen, sie macht uns zum homo SAPIENS.

Einer solchen Reife bedürfte die Menschheit, um den absehbaren Untergang noch abzuwenden, der in einigen Jahren bei Erreichen der Klima-Kipppunkte wohl un-abwendbar wird. Wir müssten kollektiv die Grund-Fähigkeit der INTEGRATION, der GLEICHZEITIGKEIT des starken präfrontalen Kortex haben. Es sind dies die sogenannten 'Exekutiven Funktionen', die uns befähigen, gleichzeitig im Heute und im Gestern und im Morgen zu sein, gleichzeitig in uns selbst mit unseren aktuellen Trieben und im Gegenüber mit seinen Bedürfnissen zu sein, gleichzeitig das schicke Hemd, das hippe Handy und die Näherin in Bangladesh, den im Kobalt-Bergwerk erstickenden Jungen zu sehen, gleichzeitig unbewusst zu atmen und in der unsichtbaren Luft den Kohlenstoffgehalt zu sehen.

Der 'Marshmallow-Test' offenbarte schon in den sechziger Jahren, wie die in Exekutiven Funktionen starken Kinder das Morgen des verlockenden zweiten Marshmellows in ihr Jetzt integrieren konnten, die in dieser Beziehung Schwächeren dem Impuls des Ich und des Moments aber nicht widerstehen konnten. Sie waren später schwächer in der Schule, hatten weniger Erfolg in Beruf und Familie, weniger Lebensglück und weniger Gesundheit.

Assoziiert ist die Schwäche der Exekutiven Funktionen heute mit der Diagnose AD(H)S - Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts-)Syndrom. Diese Zuschreibung nimmt nicht nur beständig als Phänomen unter Kindern zu - von 3% natürlichem Vorkommen zu mittlerweile rund 15% Verbreitung - sie ist offensichtlich die Störung unserer Zeit, unserer Gesellschaft, unserer Kultur, unseres Lebens und Wirtschaftens. Ausdruck dieser Störung als gesellschaftlicher Erscheinung sind Oberflächlichkeit, Kurzsichtigkeit, Egoismus. Angetrieben und betrieben wurde diese verhängnisvolle kollektive Störung durch die Dominanz wirtschaftswissenschaftlicher Paradigmen von Wachstum, Konkurrenz und Freihandel. Fatale Beschleunigung erfährt sie durch die digitalen Medien.

Wollen wir den letzten verbleibenden Funken ergreifen, die 1,5° Erwärmung nicht zu überschreiten und Chancen generieren, nicht unabänderlich die menschliche Welt zu zerstören, müssen wir diese kulturelle Störung sehr schnell und revolutionär angehen - evolutionär hätten wir die nötigen Veränderungen vor zwanzig Jahren anfassen können.

Die Revolution heute umfasst ...

politisch-gesellschaftliche Strukturen, die Mitwirkung, Achtsamkeit, Empathie, Verantwortung radikal befördern schulisch-erzieherische Ausrichtung auf  Exekutive Funktionen und damit Verantwortung,

Selbstwirksamkeit, Achtsamkeit, Konzentration, Empathie regionale Strukturen in Mitwirkung und Verwurzelung der Menschen bei Energie, Ernährung, Bauen und Wohnen Strukturen, die Paradigmen von Miteinander, Verwurzelung, Wirksamkeit, Beschränkung als wirklich wertvoll erlebbar machen.

 

Ich beziehe mich insbesondere auf die Erforschung der Exekutiven Funktionen, die ADHS-Forschung insbesondere bei Prof. Russell Barkley, die Arbeit von Prof. Dr.Dr. Stefan Brunnhuber ('Die Kunst der Transformation', 2016) und die kanadische Wissenschaftlerin und Klimaaktivistin Naomi Klein ('Der NewGreenDeal', 2019)

Netzwerk / Links